Hasselblad X1D

 

Grosser Sensor, spiegelloses Gehäuse und grosse Bajonettöffnung mit 50 Megapixel knüpfen an die lange Tradition von Fujifilms Mittelformatkameras an. 

Inspiriert von der klassischen Designtradition der Marke besticht die neue Kamera durch Ergonomie und Kompaktheit. Dazu bietet sie ein einzigartiges Handling. Die X1D ist ein Aushängeschild für schwedische Handwerkskunst. Sie vereint skandinavische Formensprache mit beeindruckender Leistung. Ebenso wie das legendäre V-System verbindet die X1D auf nahtlose Weise Mobilität und Flexibilität mit hervorragender optischer Qualität. Nicht ohne Grund ist die Marke für diese Vorzüge berühmt. Hasselblad sorgt für eine Weltpremiere, denn jetzt wird das digitale Mittelformat auf geniale Weise um die spiegellose Technologie bereichert. Das Ergebnis ist eine präzise Hochleistungskamera mit kompakten Abmessungen. Der CMOS-Sensor mit 50 Megapixeln erfasst selbst feinste Details bei naturgetreuer Farbwiedergabe.

Perry Oosting, Hasselblads CEO, kommentiert die Ankündigung wie folgt: «Die X1D ist ein Meilenstein in Hasselblads ereignisreicher 75-jähriger Firmengeschichte. Durch diese Kamera erhält eine neue Generation von Fotografen Zugang zur Mittelformatfotografie. Gleichzeitig werden für die Fotografie gänzlich neue Dimensionen eröffnet».

Eine komplett neue Familie mit speziell entwickelten Autofokusobjektiven unterstützt die optische Qualität, Mobilität und Flexibilität sowie vielfältige Verschlusszeiten und eine uneingeschränkte Blitzsynchronisation bis zu 1/2000 s. Mit einem Gewicht von lediglich 725 g
einschliesslich HD-Video, WLAN-Funktion und integriertem GPS stellt die X1D einen zuverlässigen Partner und idealen Reisegefährten dar. Das robuste Gehäuse ist wetter- und staubgeschützt. Dank der ausgezeichneten Haltbarkeit eignet sich die Kamera als ständiger Begleiter. Bei der Entwicklung der X1D standen die Ansprüche und Anforderungen leidenschaftlicher Fotografen im Mittelpunkt. 

Damit rückt Hasselblad in das Blickfeld einer neuen Generation von Kreativen. Ideal für alle, die Mittelformataufnahmen mit höchster Qualität erstellen wollen – mit einer einfach bedienbaren Kamera in einem kleinen Gehäuse.

Dass es gelungen ist, einen CMOS-Sensor mit 50 Megapixeln in ein Gehäuse einzubauen, das kompakter ist als die meisten Kleinbildkameras, ist ein Novum. Fotografen halten somit erstmals eine Kamera in ihrer Hand, die nicht grösser als ein kleinformatiges Messsuchermodell ist. Dennoch bietet sie eine Qualität, wie sie nur das Hasselblad-Mittelformat zu erzielen vermag. Der tiefe und benutzerfreundliche Griff komplettiert auf perfekte Weise das schlanke Gehäuse einer Kamera, die ihresgleichen sucht. Das hochauflösende, rückseitige LCD der X1D bietet eine Touch-Bedienung für alle Kamerafunktionen. Die elegante, symbolbasierte Benutzeroberfläche vereinfacht die individuellen Einstellungen und bietet zudem intuitive Wiedergabe-Funktionen wie Wischen und Zweifinger-Zoom. 

Die Kamera zeichnet sich aus durch einen elektronischen XGA-Sucher für eine helle und scharfe Darstellung – selbst  unter schwierigen Lichtbedingungen.

Zur Verbesserung der komplett neuen Kamerakonstruktion hat Hasselblad ein innovatives Programm mit Autofokusobjektiven entwickelt, das dem Auflösungsvermögen der X1D entspricht. Die herausragenden neuen XCD-Objektive bieten eine hohe Randschärfe in kompakter Form, die dem schlanken Kameragehäuse gerecht wird. H-System-Benutzer können ihre Objektive mithilfe eines optionalen Adapters an der X1D einsetzen.

Für eine maximale Flexibilitätverfügt die X1D über zwei SD-Kartensteckplätze, die dem Benutzer vielfältige Zusatzmöglichkeiten einräumen. Aufnahmen lassen sich entweder auf zwei Karten gleichzeitig oder auf der zweiten Karte speichern, sobald die erste Karte voll ist. Oder eine Karte ist für RAW- und die andere für JPEG-Aufnahmen nutzbar.

Der USB 3.0-Anschluss vom Typ C unterstützt modernste Standards mit superschnellen Übertragungsgeschwindigkeiten. Durch das integrierte Hochgeschwindigkeits-WLAN lassen sich Aufnahmen über Phocus Mobile auf iOS-Geräten ausgeben und die Kamera kann drahtlos gesteuert werden. Das Geotagging von Aufnahmen erfolgt über das integrierte GPS-Modul in der X1D.

Mit einem erweiterten ISO-Bereich bis 25‘600 liefert die X1D selbst unter ungünstigsten Lichtbedingungen noch immer eine gestochen scharfe Detailgenauigkeit in hellen wie dunklen Bereichen. In Verbindung mit Verschlusszeiten von 60 min bis zu 1/2000 s – mit Blitzsynchronisation bei allen Verschlusszeiten – leistet die X1D Ausserordentliches.

Hasselblad wird in der Schweiz vertrieben durch: 
Light + Byte AG, Zürich

Mehr Info zur X1D...

 
Paul Merki