Cine Lenses von Sigma erfüllen höchste Ansprüche

 

Die Sigma Corporation steigt jetzt in den Markt für Cinema-Objektive ein. Sie bringt eine neue Produktlinie heraus, die Sigma Cine-Objektive, die speziell für Kinematographie konzipiert wurden. In der Welt der digitalen Filmproduktion steigt die Nachfrage nach höherer Auflösung. Für diesen Bedarf gibt es nun Sigmas Produktlinie leistungsstarker Objektive, die mit den neuesten, hochauflösenden Cinema-Digitalkameras kompatibel sind. Objektive, die für professionelle Film- und Videoproduktionen eingesetzt werden, müssen andere Voraussetzungen erfüllen, als herkömmliche Fotoobjektive. Insbesondere die Anforderungen an Schärfe, Kontrast und Farbwiedergabe sind sehr hoch, seit Videos in 4k und mehr Auflösung gedreht werden. Das Auflösungsvermögen eines Objektivs bestimmt, wie gut die hohe Auflösung des Sensors genutzt wird. 

sigma_cinelenses

Es gilt bei der Konstruktion von Cine-Objektiven aber auch andere – eher mechanische – Eigenschaften zu beachten. Da bei Film und Video in der Regel manuell fokussiert wird, muss der Fokussierring griffiger gestaltet werden als bei AF-Objektiven. Er sollte zudem das Installieren einer Follow-Focus-Einrichtung berücksichtigen. Zudem muss der Fokusweg länger sein, um eine präzise Nachführung der Schärfe zu ermöglichen. 

Diese Objektive zeichnen sich aus durch die höchste optische Leistung ihrer Klasse und ausgezeichnetes, kompaktes Design. Alle Modelle sind optimiert für die neueste Technologie des digitalen Filmemachens. So wurde in allen Phasen der Entwicklung darauf geachtet, dass das Überstrahlen bei Aufnahmen im Gegenlicht reduziert wird. Die Fokusringe sind mit einem Zahnmechanismus ausgestattet und befinden sich alle am selben Ort, so dass auch nach einem Objektivwechsel die Position des Follow-Focus-Mechanismus stimmt. Diese Objektive verfügen bei allen Brennweiten über eine abgestimmte, homogene Farbwiedergabe. Dies ist bei Werbespots, aber auch bei Spielfilmen von entscheidender Bedeutung. Filmemacher verlassen sich auf diese Präzision. 

In der ersten Phase hat Sigma in Japan und den USA zwei Zoom-Objektive für Kamera-systeme mit Canon EF- und Sony E-Mount auf den Markt gebracht. Im Laufe dieses Jahres werden dann nach und nach ein weiteres Zoom-Objektiv und fünf Festbrennweiten-Objektive eingeführt. Sigma plant, weitere Zoom- und Festbrennweitenobjektive zu entwickeln sowie für PL-Anschluss-Kamerasysteme zusätzlichen Support zu bieten.

Die High-Speed-Zoom-Line, wie das links unten abgebildete 50-100mm Objektiv, bietet über den gesamten Brennweitenbereich eine konstante Blende von T2. Die optische Leistung erlaubt hochauflösende Aufnahmen wie 6K–8K.

Aber die High-Speed-Zoom-Line bietet nicht nur die höchste Bildqualität ihrer Klasse, sie überzeugt darüber hinaus noch durch ihre kompakte Konstruktion und bietet fantastische Werte. Die FF-Zoom-Line ist mit dem Vollformat kompatibel, und ihre optische Leistung ist für hochauflösende Aufnahmen wie beispielsweise 6K – 8K ausgelegt. Kameraleute werden begeistert sein. Die FF-Zoom-Line erweitert die Bandbreite kompatibler Kameras ungemein, da nur sehr wenige Objektive die Anforderungen der neuesten Bildsensoren digitaler Kinokameras, die grösser sind als Super-35, erfüllen können. Das 24-35mm T2.2 FF ist ein Cinema-Zoom-Objektiv mit höchster Bildqualität und kompaktem Design.

Die FF-High-Speed-Prime-Line Produktlinie umfasst die Bereiche von 20mm bis 85mm und alle fünf Objektive bieten T1.5. Sie sind mit Vollformat-Sensoren kompatibel, zudem kompakter und ihre Auflösung ist anderen High-End-Festbrennweiten klar überlegen. Mit den fünf Festbrennweiten-Objektiven der FF-High-Speed-Prime-Line entfällt die Notwendigkeit, die Beleuchtung für unterschiedliche Cuts zu ändern. Damit erfüllen sie die Anforderungen professioneller Filmschaffender. 

Erhätlich sind die neuen Cine-Objektive in den Anschlüssen: Canon-EF, Sony-E und PL.    www.owy.ch

 
Werner Rolli