Die spiegellose Fujifilm X-H1 ist leistungsstark vielseitig und professionell

 

Professionelle Bildqualität, robustes Gehäuse und fort-schrittliche Videofunktionalität – mit der spiegellosen Systemkamera Fujifilm X-H1 erweitert Fujifilm seine vielfach ausgezeichnete X-Serie um das bislang leistungsstärkste Modell. Es bietet eine Reihe von Funktionen, die speziell auf die besonderen Bedürfnisse von professionellen Fotografen und Videofilmern zugeschnitten sind.

17_front_X-H1_Black_Front+VPB-XH1+XF18-55mm.jpg

Die seit März 2018 verfügbare X-H1 hat als erstes Modell der X-Serie eine integrierte 5-Achsen-Bildstabilisierung (IBIS), die in Kombination mit Fujinon XF-Objektiven bis zu 5,5 Stufen längere Belichtungszeiten erlaubt. Das interne Bildstabilisierungssystem verfügt über drei axiale Be-schleunigungssensoren, drei axiale Gyrosensoren und einen sehr leistungsfähigen Dual-Prozessor, der auf Basis der gemessenen Daten rund 10‘000 Berechnungen pro Sekunde durchführt. In Kombination mit dem effektiven Kompensationsmechanismus wird eine besonders präzise Bildstabilisierung und damit eine kompromisslose Bildqualität erreicht. Das Gehäuse der X-H1 besteht aus einer stabilen Magnesiumlegierung, die um 25 Prozent dicker ist als bei der X-T2. Die äussere Beschichtung besitzt aufgrund grösserer Partikel eine Ober-flächenhärte von 8H und ist damit besonders unempfindlich gegen Kratzer.

Die X-H1 besitzt einen 24,3 Megapixel X-Trans CMOS III Sensor ohne Tiefpassfilter und einen leistungsstarken X-Prozessor Pro. Die gleiche Kombination kommt bereits in den international vielfach ausgezeichneten professionellen X-Serie-Modellen X-Pro2 und X-T2 zum Einsatz. 

Der Autofokus der X-H1 verfügt über einen verbesserten Algorithmus, der die Genauigkeit und Geschwindigkeit der Scharfstellung in Situationen mit wenig Licht deutlich ver-bessert. Darüber hinaus wurde die Leistung des kontinuierlichen Autofokus (AF-C) beim Zoomen erheblich verbessert, was unter anderem in Situationen vorteilhaft ist, in denen sich das Hauptmotiv unvorhersehbar bewegt (wie z.B. Sport-aufnahmen).

Die X-H1 ist das ideale Werkzeug für Multimedia-Produktionen, die heute in vielen Bereichen standardmässig gefordert sind. Ihre Videofunktion verfügt über insgesamt 20 Funktions- und Leistungsverbesserungen und ist damit  ideal für professionelle Filmaufnahmen. Als erste Kamera der X-Serie bietet sie die Eterna-Filmsimulation, deren subtile Farbwiedergabe und detailreiche Tiefen dem Anwender in der Nachbear-beitung viele kreative Freiheiten eröffnet. 

Für eine optimale Bildqualität lassen sich Videos darüber hinaus mit einer hohen Bitrate von 200 MBit/s aufzeichnen. Ferner bietet die Kamera die Cinema 4K-Aufnahme im Format 17:9, DCI 4K-Aufnahme 4.096 x 2.160, die Full HD-Aufnahme mit 120 Bildern pro Sekunde (fps) für flüssige Zeitlupen (2x, 4x, 5x), die F-log- und Timecode-Aufzeichnung sowie die 4K F-Log-Aufnahme direkt auf SD-Karte, einen 400% Dynamikbereich (ca. 12 Blendenstufen) und ein integriertes Mikrofon mit hoher Klangqualität (24 Bit / 48 kHz).

Die Kamera passt perfekt zu den neuen professionellen Fujinon Cine-Objektiven MKX 18-55mm T2.9 und MKX 50-135mm T2.9 für das X-Bajonett, die beide für Mai 2018 angekündigt sind. Ausserdem ist sie selbstverständlich kompatibel zu allen bestehenden Objektiven der XF- und XC-Serie, welche bis Ende des Jahres noch um das lichtstarke Teleobjektiv XF 200mm F2 R LM OIS WR und das Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektiv XF 8-16mm F 2.8 R WR erweitert wird.

 www.fujifilm.ch

 

 
Kameras, VideoWerner Rolli