Koffer von B&W International schützen sogar unter Wasser ihren Inhalt

 

Seit 1998 setzt der Kofferher-steller B&W International mit Sitz in Ibbenbüren (D) Massstäbe für Innovation und Qualität in der Herstellung von Outdoor-Koffern. Ob Kamera, Laptop oder Drohne – in den Cases von B&W International ist jedes hochwertige Gerät und dessen Zubehör vor Staub, Wasser und Erschütterungen sicher. 

19_TYPE5000_RPD_GELB.jpg

Die outdoor.cases von B&W International wurden für den härtesten Einsatz entwickelt und unter extremen Bedingungen getestet. Ausgelegt für einen Temperaturbereich von -30°C bis +80°C sind sie stapelbar, wasserdicht, staubdicht, bruchsicher und nahezu unverwüstlich. Sie sind «outdoor getestet» und überzeugen durch ihre Langlebigkeit mit 30 Jahren Garantie. Für die Sicherheit jeglicher Ausrüstungsgegenstände im Koffer sorgen entweder standardmässig ein würfelförmig vorgestanzter Schaumstoff (SI) oder eine variable Facheinteilung (RPD). B&W fertigt auch individuelle Innenausstattungen. Durch den komfortablen Schultergurt (CS) oder das Rucksacksystem (BPS) wird das Tragen der outdoor.cases denkbar einfach. Sowohl der Schultergurt als auch das Rucksacksystem sind separat erhältlich.

Neben outdoor.cases stellt B&W International tool.cases für die Werkzeuge von Heim- und Profihandwerkern und bike.cases für einen sicheren Fahrradtransport her.

Das ISO-zertifizierte Unternehmen beschäftigt am Standort Ibbenbüren 50 Mitarbeiter in der Entwicklung, Verwaltung und Logistik. Insgesamt arbeiten weltweit ca. 145 Mitarbeiter mit eigenen Niederlassungen in Spanien, China, Indien und den USA bei B&W International.

Das Modell type 1000 ist die kleinste Grösse, für die es auch einen Einsatz mit einer variablen Facheinteilung mittels Klett (RPD) gibt. Der Koffer bietet z.B. Platz für eine Kamera mit Objektiv. Die mittlere Grösse – der type 4000 – bietet schon mehr Stauraum, bei einer immer noch handlichen Grösse. Zum Beispiel findet Kamera-Equipment oder ein Mess- oder Nachtsichtgerät in diesem Koffer ausreichend Platz und sehr guten Schutz.

Am anderen Ende des Spektrums stehen die Modelle 6000 und 6500. Diese Koffer bieten ausreichend Platz für allerlei Equipment und kostspielige Technik, die eines besonders guten Schutzes bedürfen. Type 6500 ist grösser als der type 6000 und bietet dank vier Schlössern einen besonders guten Schutz des Inhalts und ist mit drei Tragegriffen besonders handlich. 

Wem die herkömmlichen Koffer zu klein oder zu umständlich sind, sollte sich die vielen Spezialmodelle ansehen. Da gibt es beispielsweise zwei grosse Rollkoffer im Sortiment. Die Modelle type 6700 und 6800 unterscheiden sich in der Grösse bzw. dem Fassungsvermögen. In unwegsamem Gelände, wo Rollkoffer keine Option darstellen, lässt sich wahlweise ein Tragegurt (Modelle 500 bis 6500) oder ein Rucksacksystem an die Modelle 5000 bis 6000 adaptieren. Eine spezielle Wandhalterung ermöglicht die hängende Montage von Koffern der Modelle 3000 bis 6000 und zahlreiche Innenausstattungen erlauben die individuelle Einteilung des Interieurs. 

Mehrere Koffermodelle sind zudem speziell für den Transport von GoPro-Ausrüstungen konzipiert. Mit den outdoor.cases ist die GoPro und das nötige Zubehör immer richtig geschützt. Je nach Koffergrösse finden die bisher kleinste GoPro(GoPro Session), der GoPro Karma Grip oder sogar bis zu vier GoPro Hero Actioncams Platz. Der vorgefertigte Schaumstoff-einsatz bietet ausreichend Halt für die GoPro und dem Zubehör wie Gehäuse, Akku, Fernbedienung, Halterungen, Kabel und vieles mehr.

Die handlichen Koffer sind im Deckel mit einem Noppen-schaum ausgestattet. Je nach Grösse verfügen die Koffer über eine zweite Lage Schaumstoff mit Universalfächern. Ein Schultergurt (CS) für die Koffer ist separat erhältlich.

Neu im Programm sind zudem die copter.cases und gimbal.cases mit vorgefertigten Schaumstoffeinsätzen.Diese sind optimal auf die Be-
dürfnisse der hochwertigen Geräte abgestimmt. Neben ausreichendem Platz für Copter bzw. Gimbal samt Zubehör finden weitere Dinge wie zum Beispiel Monitore, Fernbedienungen oder zusätzliche Kameras Platz. Selbst-verständlich lässt sich der Schultergurt auch an copter.cases und gopro.cases anbringen.

B&W bietet verschiedene Individualisierungsmöglichkeiten für die outdoor.cases an. So werden auf Wunsch Firmenlogos angebracht oder der Koffer direkt in der gewünschten Farbe hergestellt. Um den Inhalt optimal zu schützen, bietet B&W zudem massgeschneiderte Konturteile (z.B. aus Hartschaum) an.

www.gmc-ag.ch

 
Taschen, ZubehörWerner Rolli