Sigma Art-Objektive für Sony E-Mount Vollformatkameras: optimierter Autofokus-Antrieb auch ohne MC-11-Adapter

 

Die neuen E-Mount-Modelle verfügen, neben demselben leistungsstarken optischen Design wie die anderen Objektive der Art-Produktlinie, über einen neu entwickelten Steueralgorithmus, der den Autofokus-Antrieb optimiert und die Geschwindigkeit der Datenübertragung maximiert. Das wichtigste Merkmal dieser Objektive aber ist es, dass sie mit Sonys Schärfenachführungs-AF (AF-C) und Hochgeschwindigkeits-Autofokus kompatibel sind – im Gegensatz zu mittels Anschluss-Konverter MC-11 adaptierten Modellen. Genau wie die Objektive mittels MC-11 sind auch diese Objektive mit der kamerainternen Bildstabilisierung und Aberrationskorrektur kompatibel. Sie korrigieren zudem die Vignettierung, die chromatische Aberration sowie Verzeichnungen.

Die Palette wird aus dem Art-Produktlinie-Set mit neun Festbrennweiten von 14mm bis 135mm bestehen. Hier werden auch die zwei Modelle zugehören, die Sigma auf der CP+ 2018 in Japan vorgestellt hat, nämlich das 70mm F2.8 DG MACRO | Art und 105mm F1.4 DG HSM | Art. Zudem plant Sigma, in Zukunft weitere E-Mount-Modelle in die Art-Produktlinie aufzunehmen. 

Dank eines auf jedes Objektiv abgestimmten Autofokus-Ansteuerungprogramms und der schnellen Datenübertragung bieten die Objektive einen Hochgeschwindigkeits-Auto-fokus auf dem gleichen Leistungsniveau eines Objektivs, das speziell für spiegellose Kameras entwickelt wurde. Insbesondere bietet bei E-Mount-Kameras mit Sonys Fast-Hybrid-AF der AF-C-Modus eine aussergewöhnliche Motiv-Verfolgungsleistung. Zudem bleibt der Autofokus äusserst präzise, sogar bei E-Mount-Kameras, die nur über einen Kontrast-AF verfügen. 

Die Objektive werden mit der kamerainternen Bildstabilisierung kompatibel sein. Die E-Mount-Kamera erkennt die Brennweite des Objektivs und optimiert automatisch die Leistung der Bildstabilisierung. 

Die Objektive werden vollständig mit der kamerainternen Aberrationskorrektur, die die Korrektur von Vignettierung, chromatischer Aberration und Verzeichnung beinhaltet, kompatibel sein. Da diese Korrek-
turen auf die optischen Eigenschaften des Objektivs abgestimmt sind, hebt diese Funktion die Bildqualität auf ein noch höheres Niveau. 

17_PPhoto_SEmt_Assembly_180510_M.jpg

Indem der Anschluss des Objektivs speziell konzipiert und abgestimmt wurde, erfährt dieses eine festere, stabilere Haptik. Dank einer speziellen Oberflächenbehandlung des Messing-Bajonetts, zwecks Verstärkung der Festigkeit, bietet es eine präzise Passform und aussergewöhnliche Strapazierfähigkeit. Der Anschluss verfügt für den Staub- und Spritzwasserschutz über eine Gummidichtung. 

Der Anschluss-Wechsel-Ser-vice von Sigma ist bei allen Modellen der Art, Contemporary und Sports möglich. Bei diesem Service wird der aktuelle Objektivanschluss eines Sigma Objektivs in den für ein anderes Kamerasystem umgebaut, so dass Fotografen, unabhängig vom Kamerasystem, ihre Lieblingsobjektive langfristig weiterverwenden können. Voraussetzung dafür
ist allerdings, dass das jeweilige Objektiv bereits mit entsprechendem Anschluss im Sortiment von Sigma vorhanden ist (also z.B. für Canon, Nikon, Pentax usw.).    

www.owy.ch

 

 
Werner Rolli