Miggo Pictar

 

::iphone-Fotografie mit Style und technischen Möglichkeiten

Die Zukunft der Fotografie? Für die Leute bei Pictar liegt diese eindeutig in Smartphones. Tatsächlich dürfte der grösste Teil an Bilder, die täglich angefertigt werden, mit einem Smartphone entstanden sein. Doch wie könnte man die Handhabung der – an sich guten – Kameras in Smartphones verbessern? Pictar hat sich mit dieser Frage eingehend beschäftigt und präsentierte an der Photokina eine Möglichkeit namens Pictar One. Dieses besteht aus einem Griff, in den iPhones der Typen 4 bis 6 eingeschoben (weitere Modelle folgen) werden, einem Auslöser, drei Einstellrädern und einem Zubehörschuh – beispielsweise für ein Mikrofon oder eine Videoleuchte. Die Einstellräder sind ausgelegt als Zoomring, zur Belichtungskorrektur und als frei belegbares «Smart wheel». Auf der Unterseite des Gehäuses findet sich ein Stativgewinde – äusserst praktisch für Langzeitbelichtungen und Aufnahmen in der Dämmerung. Eine App, welche die Funktionen der iPhone-Kamera erweitert, rundet das Pictar-Paket ab. Das Betriebssystem der App steuert die Funktionen, indem sie ihnen einen hochfrequentigen Zweiklang zuordnet. Die App entschlüsselt dieses Signal und steuert dementsprechend Parameter wie ISO-Einstellung oder Verschlusszeit und vieles mehr. 

www.gmc-ag.ch

 
KamerasPaul MerkiiPhone, Adapter