Priolite ermöglicht High Speed Fotografie im Studio

 

Priolite setzt neue Massstäbe für die High Speed Fotografie mit Studioblitzen. Die meisten DSLR-Kameras bieten als kürzeste Blitz-Synchronzeit eine 1|250 Sekunde an. Wird in Verbindung mit Studioblitzen eine kürzere Zeit benutzt, erhält man in der Aufnahme schwarze Streifen, die grösser werden je kürzer die Verschlusszeit gewählt wurde. Priolite hat eine revolutionäre Lösung entwickelt, mit der alle Verschlusszeiten, die die Kamera bietet, genutzt werden können – selbst bis zu der ultra-schnellen 1/8000 Sekunde. Dabei wird dem Kamerasensor die volle Lichtleistung des Studioblitzes zugeführt.

06_priolte-mbx-500-hotsync-ultra-1.jpg

Als Einstelllicht ist ein innovatives LED-Array vorhanden, das eine äquivalente Lichtleistung von ca. 80 Watt Halogen abgibt. LEDs haben eine fast unlimitierte Lebensdauer und können ohne Veränderung der Farbtemperatur gedimmt werden. Die Gehäusebasis des MBX500 Hot Sync bildet ein durchgängiges Stranggussprofil. Es hält alle Bauelemente sicher, so ergibt sich ein extrem robustes System. Das MBX500 Hot Sync ist mit einem bidirektionalen Fernbedienungsmodul ausgestattet. Dieses Modul arbeitet mit dem Priolite Fernbedienungsmodul zusammen, welches auf den Hot Shoe der Kamera aufgesteckt wird. Nahezu alle Funktionen des Blitzgerätes können ferngesteuert werden. Das Priolite Adaptersystem ist kompatibel zum Bowens S-Typ Bajonett und zu allen Hensel Reflektoren mit dem Klemm-Mechanismus.

www.lbag.ch/pl001

 
Werner Rolli