Sigma erweitert das Sortiment der Cine-Objektive mit zwei Festbrennweiten

 

Sigma hat bereits im Frühjahr zwei neue Sigma Cine-Objektive der FF-High-Speed-Prime-Line präsentiert. Es handelt sich um das 14mm T2 FF und 135mm T2 FF. Somit umfasst die FF-High-Speed-Prime-Line nun sieben Objektive von 14mm bis 135mm und T1.5 bis T2, wodurch die filmischen Inszenierungsmöglichkeiten deutlich erweitert werden.

07_sigma_cine_135mm T2.0.jpg

Basierend auf der herausragenden optischen Leistung des Sigma 1:1,8/14mm DG HSM | Art und des Sigma 1:1,8/135mm DG HSM | Art, die bereits Anfang dieses Jahres vorgestellt wurden, erweitern diese beiden neuen Objektive die Brennweitenpalette der Cine-Line. Abhängig von seinen Anforderungen kann der Nutzer zwischen einem Fokusring mit Fuss- oder mit Meterskala wählen. Gegen einen kleinen Aufpreis kann Sigma den Ring auch nach dem Kauf austauschen. Bei den vollständig fluoreszierenden Versionen der Cine-Objektivproduktlinie verfügt jeder Ring über Zahlen oder Masseinheiten in Leuchtfarbe, um Aufnahmen im Dunkeln zu erleichtern. (Sowohl die vollständig fluoreszierenden als auch die Standardversionen verfügen über Typ-Angaben, Einstellmarkierungen und Objektiv-ansetzindex in Leuchtfarbe.) 

Für Sigma sind Objektive ein wertvolles Gut. Daher wird der Anschluss-Wechsel-Service auch für die neuen Cine-Objektive angeboten. Dieser kostenpflichtige Service hat sich bereits bei vielen Sigma-Objektiven bewährt und ermöglicht es, Sigma Cine-Objektive vom EF- oder E-Mount in den EF- bzw. E- Mount umzurüsten. Wird das Kamerasystem gewechselt, kann das Anschlusssystem ausgetauscht werden, damit weiterhin die leistungsstarken Sigma-Objektive benutzt werden können. 

Die FF-High-Speed-Prime-Line umfasst den Bereich von 14mm bis 135mm und die Objektive bieten T1.5 oder T2.  Die Objektive sind mit dem Vollformat kompatibel, und ihre optische Leistung ist für hochauflösende Aufnahmen wie beispielsweise 6K - 8K ausgelegt.

Die Objektive sind mit Vollformat-Sensoren kompatibel, dennoch kompakt und ihre Auflösung ist anderen High-End-Festbrennweiten überlegen. Mit den sieben Festbrennweiten-Objektiven der FF-High-Speed-Prime-Line entfällt die Notwendigkeit, die Beleuchtung für unterschiedliche Cuts zu ändern. Damit erfüllen sie die Anforderungen professioneller Filmschaffender.                

www.owy.ch

 
Objektive, VideoWerner Rolli