B+W Graudichtefilter

 
B&W_Nano_ND_Filter.jpg

B+W Graudichtefilter jetzt mit Nanovergütung

Als Basis für die neuen ND-Filtergläser wird ein exzellent fein geschliffenes und poliertes Spezialglas verwendet, das auch ein hochwertiges Objektiv nicht negativ beeinträchtigt. Bei der hier entwickelten Dünnschichttechnologie kommt eine dreifache Beschichtungskombination zum Tragen. Neben der Filterwirkung enthält die Vergütungskombination zur Vermeidung von störenden Reflexen einen mehrschichtigen Antireflex Anteil mit sieben Schichten pro Filterseite. 

Als Abschluss ist eine Aussenschicht mit schmutz- und wasserabweisenden Eigenschaften aufgebracht. Mit dieser ist der Filter nicht nur rundum geschützt, auch ein einfaches Reinigen und Pflegen der Filterscheibe wird ermöglicht. Die Lichtdämpfung selbst ist über den gesamten sichtbaren Bereich sehr gleichmässig und ergibt so optimal farbneutrale Bildresultate. Durch die Möglichkeit, diese Beschichtungstechnologie bei vorgegebenen Glassubstraten einzusetzen, findet das Verfahren auch bei der B+W Filterlinie XS-Pro Digital Anwendung.

Bei MRC Nano wurde die Aussenschicht in der Wirkung verstärkt. Die auf Nanotechnologie (Lotuseffekt) basierende Eigenschaft erzielt eine bessere Abperlwirkung von Wasser und erzielt so eine maximale Reflexminderung. So gelingt die Reinigung der Filteroberfläche noch einfacher und schneller. Die hydrophob-vergütete Oberfläche vermindert den Nebelbeschlag und die Haftneigung von Schmutzpartikeln und Wassertropfen. Bei Übergang von kalter in warme Umgebung löst sich der Beschlag binnen kürzester Zeit von der Filterglasoberfläche.  

www.owy.ch