Tokina stellt erstes Superweitwinkelzoom der opera-Reihe vor

 

An der photokina 2018 wurde bereits das opera 50mm F1.4 FF vorgestellt. Jetzt lanciert Tokina mit dem opera 16-28mm F2.8 FF ihr erstes Superweitwinkelzoom. Die opera-Reihe ist konzipiert für professionelle DSLR-Kameras mit hochauflösendem Sensor. Es ist mit Anschlüssen für Canon und Nikon erhältlich.

04_CP_DSC_0529_Nikon.jpg

Das opera 16-28mm F2.8 FF brilliert mit einem hohem Kontrastumfang und schönem, runden Bokeh. Es eignet sich für Landschaft, Innenarchitektur, Reportage und die Astrofotografie. Die komplexe optische Linsenanordnung beinhaltet 15 Elemente in 13 Gruppen, u.a. drei asphärische Linsen und drei SD-Elemente, die Abbildungsfehler wie chromatische und sphärische Aberration wirkungsvoll korrigieren. Äusserst praktisch ist der von Tokina entwickelte One-Touch Mechanismus, der es erlaubt, durch ein simples ziehen am Fokusring zwischen Autofokus und manuellem Modus zu wechseln. 

www.gmc-ag.ch

 
ObjektiveWerner Rolli