Fujifilm realisiert das grösste Wimmelbild der Schweiz

 

Wer kennt sie nicht, die Kinderbuchreihe mit den grossformatigen, detailreichen Wimmelbildern des Briten Martin Handford. Im Rahmen einer Sonderausstellung der photo19 nahm FUJIFILM die Idee dieser Wimmelbilder auf und stellte dort eine Panorama-Aufnahme der Stadt Zürich als 2,8 x 12 Meter grosses, erlebbares Gigapixel-Bild aus. Die Aufnahmen wurden durch den Basler Fotografen Flavio Cavaleri vom Zürcher Käferberg aus gemacht. Für die Aufnahmen mit der FUJIFILM GFX 50S und dem FUJINON GF 250mm F4 R LM OIS WR mit 1,4-fach Teleconverter wurde die Kamera auf einem programmierbaren Panorama-Kopf SEITZ Roundshot VR Drive montiert. 

DSCF2903.jpg

Die fertige Panoroma-Aufnahme besteht aus 204 Einzelaufnahmen und hat ein Datenvolumen von 67,4 GB. Die gesamte Aufnahmesquenz dauerte rund 20 Minuten. Das Panorama wurde in zehn 1.2 x 2.8m grosse Bahnen auf FUJICOLOR Crystal Archive Professional Paper belichtet und entwickelt. Das imposante Panorama besticht sowohl durch seine äusserst realistische Gesamtwirkung als auch durch die sehr hohe Detailauflösung. Selbst auf über 1,5km Entfernung kann ein Mensch wahrgenommen werden. So besticht das Panorama ganz im Sinn eines Wimmelbildes auch durch die vielen Details, die es zu entdecken gibt, so. z.B. hunderte von Autos und Baukräne, Fahrräder und Motorroller, Kirchenuhren, Eisenbahnzüge und vieles mehr.

www.fujifilm.ch